Der ideale Reitplatz

By | November 19, 2014

Beim Bau eines Reitplatzes müssen unterschiedliche Faktoren berücksichtigt und miteinander vereint werden. Ein Reitplatz darf weder zu tief, hart, schlammig oder staubig sein. Er sollte bei jeder Witterung nutzbar, leicht zu pflegen und natürlich langlebig sein.
Deshalb sollte ein Reitplatz gewissenhaft geplant und gebaut werden, um Sicherheit und Gesundheit von Tier und Mensch zu gewährleisten. Aus diesem Grund bevorzugen viele Reitprofis die Aufschüttung des Reitplatzes in drei Schichten:
– Die Tragschicht: Diese Schicht besteht aus mindestens 15 cm tragfähigen und wasserdurchlässigen Materialien. Als Füllmaterialien kommen v.a. Kies, Schotter und Betonbruch in Betracht. Wichtig ist, dass die Tragschicht so dicht wie möglich verfüllt wird.
– Die Trennschicht: Sie sorgt dafür, dass sich die Tragschicht nicht mit der Tretschicht vermischt. Häufig werden hier Gummimatten,Vlies oder Asphaltbruch verwendet.
-Die Tretschicht: Eine Lage aus ca. 10 cm hohen speziellem Sand für Reitböden oder Holzhackschnitzel bildet den Abschluss der Reitoberfläche.

Je nach Reitsportdisziplin (Dressurreiten, Springreiten u.v.m.) richtet sich der Focus auf die Oberflächenbeschaffenheit der Tretschicht.
Beim Dressurreiten wird ein elastischer und schwingender Untergrund benötigt, beim Springreiten jedoch eher ein Boden mit viel Griff und Halt.

Anstauungen von Regenwasser stellt das größte Problem auf dem Reitplatz dar.Daher haben sich Systeme wie das Ebbe-Flut-System, Systeme mit Bodenmatten oder auch textile Reitböden etabliert, um es möglichst schnell abzuleiten.

Die Baukosten für einen Reitplatz variieren je nach örtlichen Begebenheiten, Baumaßnahmen, gewählten Materialien und Größe zwischen 2500 € und 8000 € durch einen Fachbetrieb.
Baugenehmigungen zum Errichten eines Reitplatzes sind bei den örtlich Behörden zu erfragen.


Leave Your Comment

Your email will not be published or shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>