Erfolgreich und sicher im Reitsport

By | November 6, 2012

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Reiten und Pferdehaltung sind geliebtes Hobby vieler Menschen. Die meisten davon fühlen sich im Reitsport sicher und sind bestimmt auch gute Reiter. Dennoch können Reitunfälle nicht immer vermieden werden. Selbst geübte Reiter können in unvorbereiteten Situationen gefährlich stürzen. Denn nicht immer ist es eigenes Verschulden, das zu einem gefährlichen Sturz führt.
Pferde sind nun mal scheue und schreckhafte Fluchttiere, die allein durch Ihre große Masse ein großes potentielles Verletzungsrisiko mit sich bringen. Auch ohne Absicht können sie leicht schlimme Verletzungen oder Schäden allein durch ihr hohes Gewicht verursachen.

Eine gute Reiterunfallversicherung und Pferdehaftpflicht können Reiter und Pferd gegen mögliche Schäden versichern und im Falle eines Falles vor dem Schlimmsten bewahren.

Bei der Reiterunfallversicherung wird unterschieden, ob nur ein Reiter, in der Regel der Besitzer, eines Pferdes oder jeder mögliche Reiter des versicherten Pferdes versichert ist. Viele Pferdebesitzer haben eine Reitbeteiligung, manche lassen ihr Pferd im Reitunterricht mitgehen. Dann ist es angebracht, auch wirklich alle Reiter dieses eines Pferdes zu versichern. Jeder Pferdehalter sollte vor dem Abschluss einer Reiterunfallversicherung gründlich prüfen, welche Art der Versicherungen er wählt.
Auch Turniere und Wettkämpfe sollten von einer guten Reiterunfallversicherung abgedeckt werden.

Die Konditionen der Reiterunfallversicherung vor Abschluss gut zu vergleichen lohnt sich, um nicht später ganz unerwartet vor finanziellen Abgründen zu stehen. Bestandteil sind in der Regel Tod oder Verletzung des Reiters, oft auch Krankenhaustagegeld, Bergungskosten, Zahnersatz und kosmetische Operationen.

Auch vom Pferd selber können die unterschiedlichsten, oft unvorhersehbaren Gefahren ausgehen. Gerade bei der Offenstallhaltung kann ein Pferd leicht ein anderes verletzen. Ein davongeranntes oder durchgegangenes Pferd kann Unfälle oder Flurschäden verursachen, Sachwerte wie Fahrzeuge beschädigen und im schlimmsten Fall auch Menschen verletzen. Dann ist der Eigentümer dafür haftbar. Durch eine Pferdehaftpflicht wird dieses Risiko vermindert und der Pferdehalter kann auch in gefährlichen Situationen gelassener sein. Die Pferdehaftpflicht prüft zunächst, ob der Halter überhaupt für den Schaden verantwortlich ist und übernimmt dann die Schadensersatzansprüche sowie Kosten für Schäden an Gegenständen und Personen. Die Pferdehaftpflicht versichert aber auch ungewollte Deckakte und Vorfälle, die auf Turnieren passieren.

So können sich Pferdeliebhaber, -besitzer und Reiter ganz entspannt ihrem liebsten Hobby widmen: Sicher im Sattel und sicher, was die Zukunft mit ihrem geliebten Vierbeiner angeht.


Leave Your Comment

Your email will not be published or shared. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>